Lageplan auswählen
 

Palù [Moss]

Der Weiler Palù liegt am östlich von der Pfarrkirche gelegenen Talhang. Seine Bezeichnung geht auf die ladinische Übertragung des älteren Ortsnamen Moss zurück, der sich auf die sumpfige Bodenbeschaffenheit der Gegend bezieht. Im Weiler sind nur noch wenige im traditionellen Baustil von Sappada errichtete Häuser sowie einige Bauernhäuser der zweiten und dritten Bauweise erhalten.

Es besteht die Vermutung, daß der Weiler in früherer Zeit zu einem großen Teil von einem Erdrutsch verschüttet wurde, der vom Monte Morpa niederging und die Verkleinerung der ursprünglichen Siedlung verursachte.

Vor dem 1922 erfolgten Bau der neuen Straße, mit der Fortsetzung der Geraden bis zum Mühlbach, wies der Weiler am bewohnten Talhang eine beachtliche Steigung der Verkehrstraße auf, die durch eine scharfe Kurve zu den höher gelegenen, aufeinander folgenden Weilern führte (von 1216 m beim Ausgang der Kurve auf 1240 m Höhe des Weilers Pill). Dieser Höhenunterschied war ausschlaggebend dafür, daß die Reisenden hier einen Halt für Rast und Verpflegung einlegten. Aus diesem Grunde entstand an dieser Stelle am Ende des 19. Jahrhunderts das Post Hotel, unweit der damals bereits bestehenden Kutschenstation für den Pferdewechsel.