Cima Sappada [Zepódn]

s'Gràntnmaindl

Weiler Cima Sappada - Wiesen bei der Biegung des Piave, im Norden der Siedlung

Bauartkategorie C.3

Datierung: 1905

Katalog 15.06

Dem Jesuskind von Prag geweihte Nischenkapelle, als Votivgabe von Ièrghe Pachner s'Gràntn von Cima Sappada errichtet, der durch den frühzeitigen Tod seiner Kinder in zartestem Alter wiederholt betroffen wurde. Auf das Anvertrauen an das Jesuskind von Prag folgte die Heilung des in Lebensgefahr schwebenden kleinen Emilio und anschließend die Geburt eines weiteren Kindes, das ebenfalls gesund heranwuchs.