Cima Sappada [Zepódn]

s'Iàcklars Mile

Weiler Cima Sappada - Wiesen bei der Biegung des Piave, im Norden der Siedlung

Datierung: um 1800/1820

Katalog 15.28

Alte, im Katasterplan von 1821 ausgewiesene Wassermühle, nachträglich zu einem Wohnhaus umgebaut. An der am Piave liegenden Hausseite sind die drei großen Mühlräder und ein Teil der Rinnenführung erhalten.