Bach [Poch]

Mèlgòrte

[Kleine Kapelle des Orto del Getsemani und erste Station der Via Crucis]

Weiler Bach - Talverengung am Mühlbach

Bauartkategorie C.3

Datierung: 1824

Katalog 5.02

Großräumig angelegte, kleine Kapelle, mit einer plastischen Darstellung des betenden Jesus im Ölgarten. Ganz in der Nähe befindet sich die Kreuzwegkapelle der ersten Station der Via Crucis, die sich auf dem gegenüberliegenden Hang bei der Talverengung des Mühlbaches fortsetzt und bis zur kleinen Kirche des Kalvarienbergs hinaufführt. Der Komplex wurde zwischen 1824 und 1859 von Pietro Kratter Pieterlan als Wiedergutmachungsakt für eine viele Jahre vorher an österreichische Soldaten abgegebene Auskunft gebaut, die die Vernichtung einer napoleonischen Soldatenschar zur Folge hatte.